Geschichte

Luftaufnahme C. & F. vom Brocke damalsWir können mittlerweile auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken. Der Betrieb ging aus einer alten Reckschmiede hervor, über die nicht allzu viel bekannt ist und wurde 1880 von August vom Brocke übernommen und ist seither in Familienbesitz.

In den ersten Jahren wurden Edelstahl, Werkzeugstahl und Zieheisen für die Drahtindustrie gefertigt. Bis zum zweiten Weltkrieg erfolgte die Produktion mittels Wasserkraft.
Hierfür standen zwei große Wasserräder zur Verfügung, die Wasserversorgung erfolgte kontinuierlich durch die Fuelbecker Talsperre und zwei werkseigene Wasserteiche.

Fallhammer im Schmiedewerk vom BrockeIn den 50er Jahren wurde zusätzlich mit dem Zuschneiden von Grobblechen als Stabstahl und Formteilen begonnen.
Dieser Zweig wurde ausgebaut mit der Verarbeitung von Grobblechteilen fast aller Güten als Bestandteile im Maschinen- und Bergbau und der Schiffs- und Kraftwerksindustrie.

Heute verfügt der Betrieb über leistungsfähige CNC-Autogen-Brennmaschinen und Bandsägen bis zu einem Sägebereich von 2100 x 1080 mm und zwei traditionellen Luftdruckschmiedehämmern von 600 kg und 300 kg Schlagkraft.

Um unseren Kunden im Bereich Blechzuschnitte ein umfangreiches Portfolio anbieten zu können, verfügen wir seit 2017 auch über eine Plasmaschneidanlage und bieten Laserzuschnitte an. So decken wir einen Materialbereich von 1 bis 300 mm ab. Zusätzlich kann der Kunde seine Werkstücke nach dem Zuschnitt weiterverarbeiten lassen. In unserem hauseigenen Glühofen können wir problemlos Enstpannung, Spannungsarmglühen, Weichglühen und Normalisieren. Auf unseren CNC-Fräsmaschinen bearbeiten wir alle gängigen Materialien wie beispielsweise Stahl oder Edelstahl.

Nutzen Sie unsere jahrzehntelange Erfahrung! Als familienbetriebenes Unternehmen zeichnen uns Schnelligkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Liefertreue aus!