1.4301 / V2A / X5CrNi18-10

1.4301 ist ein austenitischer Chrom-Nickel Stahl, der auch als X5CrNi18-18 oder V2A bezeichnet wird. Dieser Edelstahl gilt als „Standard“ unter den Chrom-Nickel Stählen, denn rund 33 Prozent aller nichtrostenden, produzierten Stähle sind aus 1.4301.

Aufgrund der guten Eigenschaften wie Korrosionsbeständigkeit, Schweißbarkeit oder Zerspanbarkeit kommt 1.4301 in vielen Anwendungsgebieten zum Einsatz. Beispiele hierfür sind die Lebensmittelindustrie, Automobilindustrie oder der Behälter- und Apparatebau. Generell ist dieser Edelstahl beständig gegen Wasser, Wasserdampf und Luftfeuchtigkeit. Für eine Anwendung in Schwimmbädern oder Seewasser eignet er sich aufgrund einer möglichen Spannungsrisskorrosion allerdings nicht.

1.4301 ist ein relativ weicher Edelstahl mit einem Mindestanteil von 13 Prozent Chrom und einem niedrigen Kohlenstoffgehalt. Er hält Temperaturen von bis 600 Grad stand und kann problemlos weiterverarbeitet werden.

Des Weiteren ist dieser Edelstahl sehr gut schweißbar, eine zusätzliche Wärmebehandlung ist nicht notwendig.

Zuschnitte 1.4301

Wir verfügen über einen umfangreichen Lagervorrat an Blechen aus 1.4301. Ihre Zuschnitte schneiden wir nach Wunschmaß, Zeichnung oder dxf/dwg Datei in den Stärken 5 mm bis 40 mm mittels Plasmazuschnitt.

Alternativ können wir Ihnen in den Stärken 0,5 bis 12 mm Ihren Wunschzuschnitt auch als Laserzuschnitt nach mittel ISO 2768 anbieten. Unser Lagerprogramm umfasst kaltgewalzten und warmgewalzten Edelstahl mit Verfahren 1D (ab 5 mm) oder 2B, einseitig geschliffen mit Korn 240 oder einseitig gebürstet mit Laserfolie.

Unterschiede Oberflächen bei V2A und V4A

Edelstahl gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen wie kaltgewalzt und warmgewalzt, geschliffen oder gebürstet. Im Allgemeinen unterscheidet man grob wie folgt:

Edelstahl Verfahren 1D, warmgewalzt
Die Oberfläche ist geraut und reflektiert kaum. Sie ist bei dickeren Stärken ab 5 mm gängig und eignet sich für nicht sichtbare Bereiche.

Edelstahl Verfahren 2G, geschliffen
Die Oberfläche hat einen gleichmäßigen Schliff abhängig von der Korngröße. Diese Oberfläche eignet sich für dekorative Zwecke und wird meistens im Innenbereich eingesetzt. Die Bleche sind meist mit einseitiger Laserfolie versehen, um die Oberfläche zu schützen. Diese muss nach der Montage vollständig entfernt werden.

Edelstahl Verfahren 2J, gebürstet
Die gebürstete Oberfläche ist feiner und glatter als die geschliffene Variante und wird bevorzugt im Küchenbau eingesetzt. Die Bleche sind häufig mit einseitiger Laserfolie versehen, um die Oberfläche zu schützen. Diese muss nach der Montage vollständig entfernt werden.

Edelstahl Verfahren 2B, kaltgewalzt
Durch das Nachwalzen der Oberfläche wir eine glatte, leicht spiegelnde Oberfläche erreicht. Die Oberfläche ist schleif-, bürst- und polierfähig bei 1.4301. Sie sollte allerdings nicht im griff-beanspruchten Bereich eingesetzt werde, da Fingerabdrücke sichtbar bleiben.